Walk, aufstieg, reiten zwei rädern

 

Wanderungen

Zum Wandern, Klettern oder auch nur gemütlichen Spazieren in einer bewahrten, natürlichen Umgebung stehen Ihnen hier gut 250 km an ausgeschilderten, längeren oder auch kürzeren Wanderwegen zur Auswahl. Seen, Krater, tiefe Täler (Lac d'Oo, Lac du Portillon, Lac Vert... Krater Cirque de la Glère, Cirque de Crabioules, Hospice de France, Port de Vénasque, GR 10, Tal Vallée du Lys, Ru d'enfert, die Wege Sentiers de la Passéjade, über die man die direkt ans Gebirge angrenzenden Ortschaften entdecken kann...)

Die höheren Gipfel können Sie in Begleitung eines erfahrenen Fremdenführers erklimmen. Die hierige Auswahl ist außergewöhnlich, denn es gibt zahlreiche, mehr als 3000 m hohe Gipfel (Aneto, Boum, Maupas, Perdighero, Portillon, Crabioules, Lézat, Quaïrat, Posets, Spijeoles...).

Klettern können Sie auf hierzu vorgesehenen Felsen oder auch in dem neuen Klettersaal (mit künstlicher Struktur Niveau 4a bis 8a/b) oder auch im Kletterpark. Mit der Seilbahn gelangen Sie innerhalb von 12 Minuten von 600 m in 1800 m Höhe.
Fahrradfahren, Mountainbike, Arapao, Abfahrtsfahrrad...
Auf Gebirgsstraßen können Sie hohe Gipfel über oftmals bei der Tour de France ausgewählte Strecken (Col du Portillon, Col de Peyressourde, Auffahrt nach Superbagnères…) ausprobieren.
(Luchon zählte bereits mehr als 50 Mal zu den Etappen der Tour de France).
Für einen weniger anstrengenden Fahrradausflug sollten Sie sich für eine Abfahrt mit dem Mountainbike entscheiden.
Von Superbagnères aus (12 Minuten mit der Seilbahn von Luchon entfernt) gibt es zahlreiche ausgeschilderte und verschiedene schwere Mountainbike-Strecken (Niveaus: Anfänger bis Experten).

Sie können hier auch eine Abfahrt im Arapao (geländegängiger Tretroller mit Trommelbremse) machen, einem sehr lustig zu steuernden, fahrbaren Untersatz.